Strategiewanderungen

Raus aus dem Seminarraum.

Ab in die Berge.

Strategiewanderungen nutzen das riesige Potential, das sich für Unternehmen auf aktiver Wanderschaft erschließt.

Mitten in den Bergen, auf Almen und Gipfeln, fernab vom gewohnten Arbeitsumfeld.

Hier lässt sich konzentrierter und intensiver arbeiten.

Das Gehen regt das Denken an, fördert den Gedankenaustausch und das Gemeinschaftsgefühl.

 

Strategiewanderungen eignen sich für Projekte aus den Bereichen Strategie- und Organisationsentwicklung.

Auch für solche, die mit umfassenden Veränderungen verbunden sind und nachhaltige Identifikation erfordern.

Am Ende der Tour befinden sich nicht nur die angestrebten Projektergebnisse im Rucksack, sondern auch Berge an Eindrücken, Erfahrungen und Erkenntnissen.

 

Die unterwegs eingesetzten Methoden bilden einen Mix aus sachbezogener Arbeit an den projektspezifischen Themenstellungen und aktivem Erleben der Bergwelt.

 

In der Regel dauern Strategiewanderungen zumindest zwei Tage. Sie führen auf Wegen in die Berge, die sowohl konditionell als auch technisch für jedermann geeignet sind.

Die Übernachtungen erfolgen in Schutzhütten.

Unterwegs sein mit einer geprüften und autorisierten Bergwanderführerin gewährleistet die Sicherheit in der alpinen Umgebung.